Hundepflege und Fellpflege

Bei uns werden die Hunde nicht nur lieblos „runtergeschoren“. Wir achten auf typgerechtes Styling.

Wir geben Tipps zur idealen Fellpflege und wenn’s mal nicht so klappt mit dem Bürsten zu Hause, beraten wir Sie gerne über die Möglichkeiten, es besser zu machen. Dabei versuchen wir jedoch, weder belehrend oder schulmeisterisch zu sein. Sie haben natürlich auch immer die Möglichkeit, bei Ihrem Liebling zu bleiben und lernen vielleicht diesen und jenen Handgriff, den Sie zu Hause auch gebrauchen können.

Wir bieten Ihnen aber auch die Möglichkeit, eine gute Tasse Kaffe oder auf Wunsch eine Tasse Tee zu genießen. Oder aber Sie entscheiden sich für einen Stadtbummel im schönen Ottweiler. Durch die alten Gassen und die schönen alten Gebäude kann einem die Wartezeit etwas versüßt werden. Wie auch immer. Das Ergebnis ist schlussendlich dann, dass Sie als zufriedener Kunde unseren Salon verlassen.

Als treuer Kunde haben Sie bei der Terminvereinbarung gut Lachen, denn auch hier werden Sie bevorzugt behandelt. Eine Terminvereinbarung ist bei uns gültig, auch schon im voraus. So ist der Besuch bei uns gut einplanbar und wir können flexibel auf Ihre Wünsche eingehen.

In unserer großen Badewanne fanden schon Bernhardiner und Neufundländer genug Platz, um ein ausgiebiges Bad zu bekommen. Und unser höhenverstellbarer Schertisch, ermöglicht den großen Hunden auch einen leichten Aufstieg. Wir haben eben an alles gedacht. Kommen Sie einfach und überzeugen Sie sich von unserem Salon und von unseren Leistungen.

Fell – was ist Trimmen?

Getrimmt werden ausschließlich Hunderassen mit hartem Haar, z.B.: West-Highland-White Terrier, Rauhaardackel, Schnauzer, Cairn Terrier, Welsh Terrier usw. Genauso werden aber auch manche Rassen, die eher zu weicherem Fell neigen, fachmännisch getrimmt, darunter: Spaniel, Setter, usw. – damit das abgestorbene Fell (meist ein weicher Flaum) entfernt wird.

Trimmen wird abgeleitet vom englischen „trim“ was soviel wie „zurecht machen“ – „stutzen“ – „in Ordnung bringen“ bedeutet. Wenn das Haar ihres Hundes auszufallen beginnt und der Hund sich kratzt, ist es meist an der Zeit, das Fell „in Form zu bringen“. Dies passiert im Hundesalon Ottweiler mit sogenannten Trimmmesser, Trimmsteinen oder auch mit den Fingern. Damit wird das abgestorbene und bereits lose Fell fachgerecht herausgezupft. Dies tut dem Hund auf keinem Fall weh, sondern ist für ihn angenehm. Dann wird das neue Haarkleid, dass oft bereits schon am Ansatz nachgewachsen ist, automatisch nachgeschoben. Durch richtiges Trimmen ihres Hundes ersparen sie ihrem Hund unnötigen Juckreiz und Hautprobleme.

Durch das Trimmen erhalten sie die leuchtenden Farben des Fellkleides ihres Hundes und er wird sich sichtlich wohler fühlen – und das beste daran – die Hundehaare in der Wohnung werden weniger.

Kommentare sind geschlossen.